FotofreundeGL
© Fotofreunde GL

Ausstellungen in und um Köln

Autopsie in Schwarz/Weiß im Deutschen Tanzarchiv in Köln

Die Ausstellung "Gert Weigelt. Autopsie in Schwarz/Weiß“ widmet sich seinen Studioarbeiten – inszenierte Körper- und Portraitstudien – die durch ihre betonte Formenstrenge und Ästhetik sowie ihr erotisches Flair faszinieren. Gert Weigelt wurde in Berlin und Kopenhagen zum Tänzer ausgebildet. Nach seiner Bühnenkarriere studierte Gert Weigelt künstlerische Fotografie in Köln. Schon während seiner Tänzerjahre fotografierte er mit Begeisterung und seine in der Ausstellung vorgestellten Arbeiten in Schwarz/Weiß sind Ausdruck eines ästhetischen Anspruchs, der sich anschickt, Körperlichkeit und Tanz mit der Kamera aus analytischer Perspektive zu sehen und zu zeigen. Die Ausstellung endet am 27. Januar 2019 https://www.deutsches-tanzarchiv.de/museum/aktuelle-ausstellung/ausstellung/ https://www.deutsches-tanzarchiv.de/museum/ https://www.deutsches-tanzarchiv.de/museum/informationen

Doing the Document im Museum Ludwig in Köln

Die Familie Bartenbach hat dem Museum Ludwig ihre Fotosammlung, mit Fotokunstwerke von 19 renommierten Künstlern aus dem Rheinland und den USA als Leihagabe überlassen. Mit deutlich mehr als 200 Einzelfotografien solch renommierter Künstler wie August Sander und seinem US-Pendant Walker Evans kann die Fotokunst jener Zeit bis in die 1970er Jahre hinein „kontextualisiert“ und damit nachvollzogen werden. Die Ausstellung endet am 09. Januar 2019. https://www.kunstforum.de/nachrichten/koeln-doing-the-document-die-sammlung-bartenbach/ https://www.museum-ludwig.de/de/ausstellungen/doing-the-document.html https://www.museum-ludwig.de/de/besuch/informationen/tickets-oeffnungszeiten.html https://www.report-k.de/layout/s…/Museum-Ludwig-Bartenbach-Schenkung-fuellt-grosse-Luecke-103240

Menschen des 20. Jahrhundert in der SK Stiftung Kultur

August Sander schuf ein monumentales Gesamtkunstwerk, aus dem in der fotografischen Sammlung 150 Originalfotografien und Vitrinenmaterial gezeigt werden. August Sander wollte die Dinge so sehen, wie sie sind, nicht wie sie sein sollen. Daher lehnte er Bildretuschen und damit die Idealisierung von Portraits ab. Parallele Ausstellungen werden gezeigt von Hugo Erfurth – Bildnisse – und von Francesco Neri - Farmers. Die Ausstellung endet am 27. Januar 2019 https://www.sk-kultur.de/aktuell/…/august-sander-menschen-des-20-jahrhunderts/ https://www.sk-kultur.de/ https://www.sk-kultur.de/inhalte/besucherangebote/ausstellungen-der-photographischen-sammlung/

Eva Besnyö - Fotografin im Käthe Kollwitz Museum in Köln

Das fotografische Werk von Eva Besnyö ist geprägt vom Aufbruch der Künste in die Moderne. Fesselnde Blicke, überraschendes Licht und ungewohnte Perspektiven zeigen die faszinierenden Fotografien von Eva Besnyö (1910-2003). Mit dieser Ausstellung präsentiert das Käthe Kollwitz Museum Köln im Rahmen des Festivals der internationalen Photoszene Köln mehr als 80 Vintage Prints dieser außergewöhnlichen Fotografin aus sechs Jahrzehnten. Die Ausstellung endet am 09. Dezember 2018 https://www.kollwitz.de/Ausstellungen_2018.aspx http://www.kollwitz.de/information.aspx
FotofreundeGL
© FotofreundeGL
Ausstellungen bei Köln
Autopsie in Schwarz/Weiß Deutsches Tanzarchiv in Köln Die Ausstellung "Gert Weigelt. Autopsie in Schwarz/Weiß“ widmet sich seinen Studioarbeiten – inszenierte Körper- und Portraitstudien – die durch ihre betonte Formen- strenge und Ästhetik sowie ihr erotisches Flair faszinieren. Gert Weigelt wurde in Berlin und Kopenhagen zum Tänzer ausgebildet. Nach seiner Bühnenkarriere studierte Gert Weigelt künstlerische Fotografie in Köln. Schon während seiner Tänzerjahre fotografierte er mit Begeisterung und seine in der Ausstellung vorgestellten Arbeiten in Schwarz/  Weiß sind Ausdruck eines ästhetischen Anspruchs, der sich anschickt, Körperlichkeit und Tanz mit der Kamera aus analytischer Perspektive zu sehen und zu zeigen. Die Ausstellung endet am 27. Januar 2019 https://www.deutsches-tanzarchiv.de/museum/…/ausstellung/ https://www.deutsches-tanzarchiv.de/museum/ https://www.deutsches-tanzarchiv.de/museum/informationen
Doing the Document im Museum Ludwig in Köln Die Familie Bartenbach hat dem Museum Ludwig ihre Fotosammlung, mit Fotokunstwerke von 19 renommierten Künstlern aus dem Rheinland und den USA als Leihagabe überlassen. Mit deutlich mehr als 200 Einzelfotografien solch renommierter Künstler wie August Sander und seinem US-Pendant Walker Evans kann die Fotokunst jener Zeit bis in die 1970er Jahre hinein „kontextualisiert“ und damit nachvollzogen werden. Die Ausstellung endet am 09. Januar 2019. https://www.kunstforum.de/doing-the-document-bartenbach/ https://www.museum-ludwig.de/de/doing-the-document.html https://www.museum-ludwig.de/de/../tickets-oeffnungszeiten.html https://www.report-k.de/…Bartenbach-fuellt-grosse-Luecke-103240
Menschen des 20. Jahrhundert in der SK Stiftung Kultur August Sander schuf ein monumentales Gesamtkunstwerk, aus dem in der fotografischen Sammlung 150 Originalfotografien und Vitrinenmaterial gezeigt werden. August Sander wollte die Dinge so sehen, wie sie sind, nicht wie sie sein sollen. Daher lehnte er Bildretuschen und damit die Idealisierung von Portraits ab. Parallele Ausstellungen werden gezeigt von Hugo Erfurth – Bildnisse – und von Francesco Neri - Farmers. Die Ausstellung endet am 27. Januar 2019 https://www.sk-kultur.de/…/menschen-des-20-jahrhunderts/ https://www.sk-kultur.de/ https://www.sk-kultur.de/…/ausstellungen-der-photographischen- sammlung/
Eva Besnyö - Fotografin im Käthe Kollwitz Museum in Köln Das fotografische Werk von Eva Besnyö ist geprägt vom Aufbruch der Künste in die Moderne. Fesselnde Blicke, überraschendes Licht und ungewohnte Perspektiven zeigen die faszinierenden Fotografien von Eva Besnyö (1910-2003). Mit dieser Ausstellung präsentiert das Käthe Kollwitz Museum Köln im Rahmen des Festivals der internationalen Photoszene Köln mehr als 80 Vintage Prints dieser außergewöhnlichen Fotografin aus sechs Jahrzehnten. Die Ausstellung endet am 09. Dezember 2018 https://www.kollwitz.de/Ausstellungen_2018.aspx http://www.kollwitz.de/information.aspx