© Fotofreunde GL

Fototouren

Wahner Heide  Es ist das zweitgrößte und artenreichste Naturschutzgebiet in NRW. Etwa 700 gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden hier ihre letzten Rückzugsgebiete. Fotografisch ist die Heide ganzjährig interessant. Der Erhalt der Heideflächen wird durch Pflegemaßnahmen gesichert.
Stadt Blankenberg ist ein Ortsteil der Stadt Hennef im Rhein- Sieg-Kreis. Der Bestandteil „Stadt“ des Ortsnamens rührt daher, dass der Ort von 1245 bis 1805 eine selbstständige Stadt war und die umliegenden Ortschaften zu ihr gehörten. Der Ort ging aus der Burg gleichen Namens hervor, die als Sitz der Grafen von Sayn errichtet wurde. Quelle: wikipedia

Stadt Blankenberg

Schlosspark Stammheim

Der Schlosspark Stammheim war Teil eines im Jahr 1818 von dem Freiherren Theodor von Fürstenberg erworbenen mittelalterlichen Rittergutes. Die Parkanlage im Stadtteil Stammheim (Köln) ist heute eine öffentliche der Erholung der Bevölkerung dienende Grünanlage der Stadt Köln. Seit dem Jahr 2002 wird der Park auch zur Ausstellung moderner Kunst genutzt. Quelle: wikipedia
Gefangen im Netz-Birgid Hitdorfer Hafen  Das Dorfbild wird vom Rhein und der Kirche St. Stephanus geprägt. Hitdorf grenzt im Südwesten an den Rhein, im Südosten an den Leverkusener Stadtteil Rheindorf und im Norden an Monheim. Die Grenze zu Langenfeld liegt wenig nordöstlich von Hitdorf. Aufgrund seiner Lage unmittelbar am Rhein ist Hitdorf hochwassergefährdet, es existiert jedoch eine Hochwasserschutzmauer. Quelle: wikipedia Ankerkette-Birgid

Köln-Deutz

Deutz (abgeleitet aus lateinisch castrum divitensium, abgekürzt Divitia, ist der rechtsrheinische Teil des Stadtbezirks 1 (Innenstadt) von Köln. Deutz entstand aus einem römischen Kastell und war bis zur Eingemeindung 1888 eine selbstständige Stadt. Zu Köln-Deutz gehörten lange Zeit auch Poll, Kalk und Vingst. Heute ist der Stadtteil vor allem durch die Koelnmesse (früher in den Rheinhallen), die Lanxess Arena, den Hauptsitz des Fernsehsenders RTL und den Bahnhof Köln Messe/Deutz bekannt.
FotofreundeGL
FotofreundeGL
© FotofreundeGL
Wahner Heide Es ist das zweitgrößte und artenreichste Naturschutzgebiet in NRW. Etwa 700 gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden hier ihre letzten Rückzugsgebiete. Fotografisch ist die Heide ganzjährig interessant. Der Erhalt der Heideflächen wird durch Pflegemaßnahmen gesichert. Stadt Blankenberg Stadt Blankenberg ist ein Ortsteil der Stadt Hennef im Rhein-Sieg-Kreis. Der Bestandteil „Stadt“ des Ortsnamens rührt daher, dass der Ort von 1245 bis 1805 eine selbstständige Stadt war und die umliegenden Ortschaften zu ihr gehörten. Der Ort ging aus der Burg gleichen Namens hervor, die als Sitz der Grafen von Sayn errichtet wurde.  Quelle: wikipedia
Schlosspark Stammheim Der Schlosspark Stammheim war Teil eines im Jahr 1818 von dem Freiherren Theodor von Fürstenberg erworbenen mittelalterlichen Rittergutes. Die Parkanlage im Stadtteil Stammheim (Köln) ist heute eine öffentliche der Erholung der Bevölkerung dienende Grünanlage der Stadt Köln.Seit dem Jahr 2002 wird der Park auch zur Ausstellung moderner Kunst genutzt. Quelle: wikipedia
Gefangen im Netz-Birgid
Hitdorfer Hafen Das Dorfbild wird vom Rhein und der Kirche St. Stephanus geprägt. Hitdorf grenzt im Südwesten an den Rhein, im Südosten an den Leverkusener Stadtteil Rheindorf und im Norden an Monheim. Die Grenze zu Langenfeld liegt wenig nordöstlich von Hitdorf. Aufgrund seiner Lage unmittelbar am Rhein ist Hitdorf hochwassergefährdet, es existiert jedoch eine Hochwasserschutzmauer. Quelle: wikipedia
Köln-Deutz Deutz (abgeleitet aus lateinisch castrum divitensium, abgekürzt Divitia, ist der rechtsrheinische Teil des Stadtbezirks 1 (Innenstadt) von Köln. Deutz entstand aus einem römischen Kastell und war bis zur Eingemeindung 1888 eine selbstständige Stadt. Zu Köln-Deutz gehörten lange Zeit auch Poll, Kalk und Vingst. Heute ist der Stadtteil vor allem durch die Koelnmesse (früher in den Rheinhallen), die Lanxess Arena, den Hauptsitz des Fernsehsenders RTL und den Bahnhof Köln Messe/Deutz bekannt.
Fototouren